Füße hochlegen war gestern!

Das Allgäu ist seit Menschengedenken ein wunderschöner Teil Deutschlands. Nicht ohne Grund fahren viele unserer Freunde und Bekannte zu ausgedehnten Wellnessurlauben oder oder ähnliche Gaststätteneinrichtungen des Allgäus. Dies beinhaltet einige Casino-Urlaube. Mit diesem Willkommensangebot von Fruity Casa müssen Sie jedoch nicht das Haus verlassen, um die besten Online-Casino-Spiele zu erleben. Wenn für Sie allerdings ein Wellnessurlaub nicht unbedingt in Frage kommt und Sie eher ein Fan von Action und vielen verschiedenen Aktivitäten sind, dann haben wir hier zahlreiche Angebote herausgesucht, wie Sie ihren Aktivurlaub im Allgäu gestalten können.

Die Wandertrilogie

Wenn man vom Allgäu spricht, spricht man nahezu im selben Atemzug auch von atemberaubenden Wanderwegen in den Bergen mit traumhaften Aussichten und einem spektakulären Naturerlebnis. Sicher, es gibt zahlreiche Geheimtipps aber dafür heißt es meist dann, dass man dafür ein bisschen Wandererfahrung braucht. Damit jeder aber im schönen Allgäu wandern gehen kann, haben wir für Sie die Wandertrilogie herausgesucht. Die Wandertrilogie ist ein Fernwanderwegnetz, dass sich über ganze 876 km im Allgäu erstreckt. Dabei handelt es sich um drei Wanderrouten die an unterschiedlichen Punkten miteinander verknüpft sind. Zudem gibt es keinen Start- oder Endpunkt, sodass sich jeder Wanderer seine Lieblingsstrecke raussuchen kann. Das Streckennetz lässt sich allgemein in drei Hauptrouten unterteilen: Die Wiesengänger Route, die Wasserläuferroute und die Himmelsstürmer Route. Jede einzelne Route steht für eine Höhenlage bzw. eine Landschaftsebene. Insgesamt verbindet die Wandertrilogie 33 Orte in denen Wanderer einkehren und Pause machen können.

Auf das Radl, fertig, los!

Natürlich soll es aber bei den Wanderungen alleine nicht bleiben. Es gibt noch so einiges mehr im Allgäu zu entdecken. So kann man diese wunderschöne Natur auch sehr gut mit dem Fahrrad erkunden. Und zu unserem Glück haben sie die einzelnen Gemeinden auch viele Gedanken gemacht und so eine Auswahl an atemberaubenden Radwegen für uns ausgeschildert. Wir haben hier für sie unsere drei Lieblingsrouten rausgesucht. Unsere Nummer eins ist die Schlossparkradrunde. Mit dieser Radtour werden Sie das Ostallgäu von einer neuen und wunderschönen Seite kennenlernen. Die Radtour ist insgesamt 218,5 km lang. Sie starten in Füssen und fahren von dort zur Wallfahrtskirche in der Wies. Von dort geht es nach Gennach, Bad Wörishofen, Nesselwang und zurück nach Füssen. An zweiter Stelle steht die große Kneipp-Radtour. Mit etwa 123,2km ist diese Route etwas kürzer als die vorherige aber ist dennoch keinesfalls zu verachten. Die Route erstreckt sich von Bad Grönenbach, über Ottobeuren nach Bad Wörishofen. Alle Orte stehen daher auch in enger Verbindung mit dem Pfarrer Kneipp. Als drittes empfehlen wir Ihnen die Himmelstour. Mit einer Strecke von 85,3km ist es die kürzeste der drei Routen. Die Strecke erstreckt sich über Marktoberdorf im Ostallgäu über Kaufbeuren und Bad Wörishofen und begeistert mit atemberaubenden Ausblicken

Mit Vollgas durch den Schnee!

Aber natürlich bleibt es nicht immer Sommer. Aber auch im Winter hält das Allgäu zahlreiche Orte für einen Aktivurlaub für uns bereit. Am offensichtlichsten sind natürlich die zahlreichen Möglichkeiten um im Allgäu Ski oder Snowboard zu fahren. Das Allgäu begeistert mit an der Zahl 43 Skigebieten. Wer sich bei diesem großen Angebot nicht entscheiden kann dem legen wir den Kauf einer Suoerschnee-Karte nahe. Hier erhalten sie Zugang zu 8 Skigebieten, mit 215 Liftanlagen, was alles in allem 405 Pistenkilometern entspricht. Gleichzeitig gibt es jedoch auch noch zahlreiche Rodelbahnen, und Langlaufläupen. Aber auch eine Schneeschuhwanderung macht wirklich Spaß.